#Fichteln geht in die 3. Runde – Yippieh!

Einmal im Jahr, wenn die Kälte sich über die Felder legt und das Licht der Dunkelheit weicht, werde ich zur Fichtelfee und verteile mit meinen Fichtelfreunden Liebe über das Land. Und jetzt ist es endlich so weit, Yippieh!

*[Für alle, die es besonders eilig haben, findet sich am Ende dieses Textes eine Zusammenfassung für die diesjährige Anmeldung beim Fichteln. Alle anderen sind herzlich eingeladen, sich den ganzen Text durchzulesen und der Vorfreude freien Lauf zu lassen.]

Was ist Fichteln?

Auch dieses Jahr möchte ich alle Neufichteler in unserem exklusiven, kleinen Kreis willkommen heißen: Yippieh! Schön, dass Du mitmachen möchtest!
Und weil Du neu bei uns bist, hier erstmal eine Erklärung, was fichteln überhaupt ist.

Fichteln wurde 2013 von mir (@Ichbinjazz) ins Leben gerufen und hat das Wichteln zu Twitter gebracht. Das heißt konkret: Jeder, der sich rechtzeitig anmeldet, kommt mit seinem Twitternamen (z. B. @ichbinjazz) in den Lostopf. Am Ende des Anmeldeverfahrens werde ich, die selbsternannte Fichtelfee, auslosen und jedem Twitterer einen anderen Twitterer zukommen lassen, den er zu Weihnachten beschenken darf. Dabei werden keine Pärchen gebildet und die Verteilung der Namen bleibt bis zum Schluss geheim. Im Grunde wie beim klassischen Wichteln.

Was du dem Dir zugeteilten Twitterer schenken möchtest, bleibt dir überlassen. Dabei kann es sein, dass dir jemand zugeteilt wird, den du noch gar nicht kennst, nicht folgst usw. Das hat in den letzten 2 Jahren schon einige Leute zusammengebracht, die sich vorher gar nicht kannten 🙂

Dabei gibt es nur eine einzige Sache zu berücksichtigen: Keine Präsente, die beleidigend oder verletzend sind. So witzig Twitterer im Alltag auch sein können, so witzig sie vieles auch sehen: Beim Fichteln geht es darum, einem anderen Menschen eine Freude zu machen. Aufrichtig.

Wie kann man sich anmelden?

Das ist ganz einfach: Dafür schreibst Du mir unter fichtelfreunde@gmail.com eine Mail mit deinem Twitternamen, deinem Klarnamen und deiner aktuellen Adresse. Bitte bedenke, dass diese Daten an einen anderen Twitterer weitergegeben werden, der, wie die Vergangenheit gezeigt hat, vertraulich damit umgehen wird. Dennoch muss ich darauf aufmerksam machen, dass deine Daten an einen Dritten weitergereicht werden. Ansonsten bekomme nur ich diese zu sehen und mir kannst du vertrauen. Zwinker. Nee, im Ernst. Zwinker.

Was passiert nach der Anmeldung?

Erstmal sammele ich fleißig all eure Daten, im Grunde wie Zuckerberg, nur nicht so reich. Dafür aber niedlicher. Egal.
Das dauert eine Weile und bis dahin bitte ich euch wie jedes Jahr um etwas Geduld. Die Anmeldung vergeht nicht schneller, wenn ihr jeden Tag fragt, wie lange es noch dauert. Aber auch dieses Jahr werden es einige versuchen und das ist ok 🙂

Dann wird ausgelost, Yippieh: Ich, also die Fichtelfee, zieht eure Namen einzeln aus dem Lostopf und steckt sie einem anderen Twitterer zu. Dieses Losverfahren hat sich bereits bewährt und erfolgt der Zufallszuordnung. Wünsche zu einem Fichtelpartner werden nicht berücksichtigt. Dafür könnt ihr euch privat zusätzlich etwas schenken, wenn ihr mögt. Und auch ganz wichtig: Bitte bedenkt, dass ich euch keine Daten weitergebe, die nichts mit dem euch zugelosten Fichtelpartner zu tun haben. Selbst, wenn ihr jemanden überraschen möchtet: Ich kann nicht wissen, wie ihr tatsächlich zueinander steht und überhaupt, nein, das geht wirklich nicht. Habt bitte Verständnis dafür, dass ich diese Verantwortung unmöglich übernehmen kann.

Stalken! Stalken! Stalken!

Aber positiv. Sobald Du deinen Fichtelpartner hast, also den Accountnamen desjenigen, den Du beschenken darfst, kannst du dich auf die Suche machen und diesen Twitterer genauer unter die Lupe nehmen. Vielleicht ist Dir der Account bereits bekannt, vielleicht aber auch nicht. Hier ist Stalken eindeutig erwünscht, um sich ein Bild über den zu Beschenkenden zu machen. Super wichtig: Eure Accounts dürfen ab dem Zeitpunkt der Anmeldung nicht geschützt sein! Sonst ist die Anmeldung ungültig, da Dein Fichtel dann keinen Zugang zu Dir bekommt.

Was verschenke ich bloß!?

Das ist die Frage aller Fragen, aber genau das macht Fichteln zu der Aktion, die sie ist: Spiel, Spaß und Spannung für alle, die mit dem Ü-Ei allein unterfordert sind.
Wie viel ihr für das Paket ausgebt, ob ihr selbst etwas bastelt oder kleine Kobolde das Geschenk aushändigen lasst, liegt nur an euch. Der Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Natürlich könnt ihr auch immer den Hashtag #fichteln nutzen, um euch über die Aktion auszutauschen, Ideen vorzuschlagen und anderen zu helfen. Auch so haben sich in den letzten Jahren einige Accounts kennengelernt, die sich vorher unbekannt waren.

Eine Besonderheit in diesem Jahr

Wir ihr alle wisst, habe ich Ende Oktober bereits rumgefragt, was ihr von einer Spendenaktion haltet, die mit Fichteln 2015 verbunden ist. Alle von euch waren für ja und ich war daraufhin wieder ganz YIPPIEH! Und ja, mit freundlicher Unterstützung von @MacMarcus haben wir dieses Jahr eine Spendenseite ins Leben gerufen, auf der jeder 2,50€ spenden darf (Via Paypal kommen 0,33€ Gebühr hinzu). Dabei hat jeder die Wahl zwischen zwei Organisationen. Die erste ist ein Obdachlosenheim in Bonn, meiner Heimatstadt, die sich um Menschen kümmert, die beispielsweise im Winter keinen warmen Schlafplatz haben. Bei der zweiten Organisation handelt es sich um Aktion für Deutschland, die u.a. unterschiedliche Flüchtlingsprojekte unterstützt.

Wie kam es zu der Wahl der Organisationen?

Flüchtlinge sind ein heiß diskutiertes Thema zurzeit, und zwar in ganz Europa. Daher wollten wir dieses Jahr mit Fichteln einen kleinen Beitrag zur Hilfe leisten.
Um aber nicht die Menschen zu vergessen, die ebenfalls in der kalten Jahreszeit Hilfe benötigen, haben wir das Sebastianhaus in Bonn hinzugenommen. Da einige von euch in den letzen zwei Jahren fragten, ob sie mir etwas Gutes tun könnten, weil ich Fichteln organisiert habe, dachte ich mir diesmal »Ja, das könnt ihr«. Und zwar indem ihr eine Organisation aus meiner Wahlheimat unterstützt. Daher habe ich mich (ganz egoistisch) für eine Spendenoption in Bonn entschieden.
Letztendlich liegt es an jedem von euch selbst, wo er seinen Betrag von 2,50€ spenden möchte.

Wieso diese Spendenaktion?

Es hat zwei Gründe, wieso mir eine Spendenaktion im Zusammenhang mit Fichteln wichtig erschien.
I. Es ist kalt geworden und während wir uns auf die besinnlichste Zeit des Jahres freuen, geht es anderen Menschen nicht so gut. Was liegt da näher, als an Weihnachten denjenigen zu helfen, die es dringender brauchen?
II. Nicht jeder war so verlässlich, dass er nach der Anmeldung wirklich noch daran gedacht hat, ein Päckchen zu verschicken. Daher »kostet« die Anmeldung zum Fichteln dieses Jahr 2,50€. Ein kleiner Betrag, der angehäuft einiges ausrichten kann und andererseits als Erinnerung dienen soll, dass da ja noch was war.. ach ja.. fichteln!

Wird die Spende überprüft?

Japp. Mit meinem Fichtelhelfer @MacMarcus, der die Spendenseite verwaltet, werden mir die Accounts genannt, deren Spende eingegangen ist. Daraufhin hake ich den Namen ab und man nimmt bei der Auslosung teil. Richtig verstanden: Wer nicht spendet, darf dieses Jahr nicht mitmachen *sad face*

Habe ich was vergessen? Ach ja, die Zusammenfassung für die Lesefaulen unter euch.

*Fichteln – Zusammenfassung

Eine Mail an fichtelfreunde@gmail.com schreiben. Inhalt: Dein Twittername @XYZ, dein Klarname, deine aktuelle Adresse → Diese Seite aufrufen und 2,50€ spenden → sich freuen, dieses Jahr dabei zu sein → kollektives YIPPIEH ausschreien → Fragen unter #fichteln stellen und untereinander helfen → Päckchen packen, eine liebe Grußkarte mit eurem Twitternamen dazulegen und abschicken → warten, dass sich harte Liebe über das ganze Land erstreckt → Weihnachten mit der Familie feiern und so viel essen, bis man platzt.

In diesem Sinne: Folge dem Hashtag, folge #fichteln!

Auf ein fröhliches Gefichtel 2015, YIPPIEH!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s